Teekanne
"Kürbisform"

Aus schwarzbraunem Yixing-Ton
mit Siebeinsatz
und kurzem geraden Ausguss


Höhe: 11 cm
Durchmesser:  11-17 cm
Volumen: 0,55 Liter 
Alter: Anfang 19. Jahrhundert

Video-Animation

Der geometrische, leicht gestreckte runde Korpus stellt eine der für China klassischen Grundformen von Yixing-Teekannen dar, hier in einer Ausprägung als stilisierten gerippten Kürbis. Andere Grundformen sind geometrische (rund oder viereckig) oder naturalistische Nachbildungen von Gegenständen (Schriftrollen, Siegel, Münzen und Bronzeglocken).  

Die unterschiedlichen Farbtöne des Yixing-Tons stammen zum einen von drei unterschiedlichen Lehmvorkommen, resultieren darüber hinaus aber vor allem aus den unterschiedlichen Brennverfahren, die eine Farbpalette von Hellgrau über Gelb, Rot, Grün, Violett, allen Schattierungen von Braun bis hin zu Schwarz liefern.

Die Verbindung von Ausguss und Kannenkörper ist ein einziger großer runder Durchbruch, was auf eine frühe Herstellungszeit vor der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts hinweist. (*) Das Siegelzeichen gibt die berühmte Werkstatt der Geschwister Yang an.

 

(Von) Yang (Familienname des Herstellers)
Pengnian (Eigenname des Herstellers)
hergestellt.


Zurück
zur Auswahlseite

* zitiert in:
"The Brown Stonewares of the Yixing Kilns"
Barry Till; Paula Swart
Art Gallery of Greater Victoria and Vancouver Museum
Vancouver 1992: ISBN 0-88885-154-5
Seite 12