Teekanne
" Shao Shan "


Dunkelbrauner Yixing-Ton,
zylinderförmig mit Inschrift


Höhe: 10 cm
Durchmesser: 9 - 15 cm
Volumen: 0,4 Liter
Alter: 19.-20. Jahrhundert

Video-Animation

Die Inschrift          xian ren zhi zuo       

ist von ihrer Bedeutung her recht ungewöhnlich: 'Werk eines göttlichen Menschen'
Die Signatur shao shan (wörtlich: Junger Berg)     

ist ein sogenannter Hao-Name, was in etwa unserem westlichen "Künstler-Namen" entspricht. Der Hao-Name ist in seiner Art aber wesentlich poetischer angelegt (und stellt als Synonym nicht einen reinen zweiten Personennamen dar), beispielsweise Schüler des Tao oder Herr der Pinsel.
Der bürgerliche Name von  Shao Shan ist Shi Dabin. Shi Dabin lebte im 16. Jahrhundert während der Ming-Dynastie, zur Hochzeit der Töpferkunst, und war außerordentlich berühmt. Die Verwendung seines Namenszuges könnte eine Huldigung für diesen berühmten Töpfermeister darstellen. Die Verbindung von Ausguss und Kannenkörper ist ein einziger großer runder Durchbruch, was auf eine Herstellung vor Ende des 19. Jahrhunderts hinweist. (*)

 

Eine bei Yixing- Teekannen öfter verwendete Ver- zierung stellt der um den Deckel- griff gelegte Ring dar. Er besteht ebenfalls aus Yixing-Ton und wird bereits vor dem Brennen an- gebracht, wodurch er untrennbar mit dem Deckel ver- bunden ist.


" (In) Yangxian (alter Name für Yixing)
(von) Jiang  (dessen) Handelsmarke(?) 
hergestellt
"

Zurück
zur Auswahlseite

* zitiert in:
"The Brown Stonewares of the Yixing Kilns"
Barry Till; Paula Swart
Art Gallery of Greater Victoria and Vancouver Museum
Vancouver 1992: ISBN 0-88885-154-5
Seite 12