Teekanne
"Rollenpaar"

Rotbrauner Yixing-Ton
in Form zweier zusammengebundener
Schrift- oder Bildrollen


Höhe:  10 cm
Durchmesser: 5,5 - 16 cm
Volumen: 0,25 Liter
Alter: Periode 1800-1900

Video-Animation

Die Darstellung zweier zusammen- gebundener Schriftrollen wird gerne als Motiv für eine "Doppelkanne" verwendet. Den Deckelschmuck bildet hier das Motiv eines Stengels mit zwei Samenkapseln des Teestrauchs sowie zweier Teeblattspitzen. Die Ausführung ist schlicht und wirkungsvoll. Auf der Oberseite des linken Kannenteils ist die Wickelung der Rolle angedeutet. Außer dem Band, mit dem Schriftrollen zusammengebunden werden, ist auf der rechten Rolle oben auch noch das Schriftfeld zu sehen, das für den Vermerk des Titels der Schriftrolle dient. Herstellerstempel sind nicht vorhanden.
Die Formgebung ist mehr originell als praktisch: Die Kanne ist von Teeblättern schlecht zu säubern und der enge Ausguß führt zu einem problematischen Gießverhalten. Die Form ist (nach Patrice Valfré) in China in der Zeit von 1800 - 1900 nachgewiesen.
(Weitere Yixing-Teekanne mit zwei separaten Kammern)

Zurück
zur Auswahlseite