2001
Aljoscha Andreas Schwarz
Ronald Pierre Schweppe

 
(*9.9.1961 in Berlin) Aljoscha Schwarz ist deutscher Schriftsteller, Psychologe und Philosoph. Nach dem Studium der Psychologie in Toronto, Kanada, studierte er Anglistik, Germanistik, Pädagogik und Philosophie in München. Er ist Mitglied von Mensa. Er arbeitet als Psychotherapeut, Kampfkunstlehrer, Komponist und Schriftsteller in München und Guangzhou, China. Seit 2007 ist er mit der chinesischen Schriftstellerin Long Fei verheiratet 
(*31.1.1962 in Lausanne) Ronald Schweppe ist Psychotherapeut, Musikpädagoge und Meditationslehrer. Seit 1987 arbeiten die beiden Autoren zusammen und haben zahlreiche Ratgeber zu gesundheitlichen, psychologischen und philosophischen Themen veröffentlicht.

Tao Te King. Das Buch von der Wahren Kraft des Tao. 
(in: Tao. Mehr Energie, Sinnlichkeit und Lebensfreude. Seiten 153-235)
W. Ludwig Buchverlag, München. 240 Seiten
ISBN 3-7787-3993-X
 

Erste eigenständige Buchausgabe 2004:
Das Buch von der Wahren Kraft des Dao.
Übersetzt und kommentiert von Aljoscha Schwarz.
Gondrom
Verlag, Bindlach 2004. 159 Seiten
ISBN 3-8112-2395-X


          "Das hier in neuer Übersetzung vorliegende und zur Weltliteratur gehörende »Tao Te King« (sprich: Daodedsching) ist als Standardwerk für den Taoismus maßgeblich. (...) Es ist schwierig zu verstehen - und noch schwerer zu übersetzen. Das liegt zum einen an der chinesischen Sprache und zum anderen daran, was gesagt werden soll. Im Chinesischen kann fast jedes Wort beinahe jede Funktion haben: Ein Wort kann Hauptwort, Tätigkeitswort oder Eigenschaftswort sein, es kann viele verschiedene Bedeutungen haben, zum Teil solche, für die keine direkten Entsprechungen in unserer Sprache existieren; und - als ob das noch nicht genug wäre - es gibt keine Satzzeichen. Daher unterscheiden sich die vielen Übersetzungen deutlich voneinander.
          Das »Tao Te King« handelt vom Tao, das oft mit »Der Weg« übersetzt wird, das aber viel mehr meint - eine Übersetzuung, die dem Begriff Tao wohl am ehesten gerecht wird, ist »Die Wirkungsweise der Natur«. Und es handelt von Te, häufig als »Tugend« übersetzt. Gemeint ist die eine Kraft, die den Menschen oder Dingen zukommt, die eins mit dem Tao sind. Wir haben Te daher mit »Wahre Kraft« (oder auch nur als »Kraft«) übersetzt.
          Die Weisheiten des »Tao Te King« klingen mitunter recht dunkel, geheimnisvoll und vielschichtig. Die Übersetzung sollte dies möglichst nicht verändern. Denn die Worte sollen Bilder auslösen. Es lässt sich eben nicht wirklich in Worten ausdrücken, was Tao ist; es kann lediglich durch Bilder, durch Gedichte, durch Gleichnisse erfasst werden.
          Damit nicht zu viel im Dunkeln bleibt, haben wir jedes Kapitel mit einem kurzen Kommentar versehen, um jeweils einen Aspekt des Gesagten ein wenig zu erhellen."
                           (Aus dem Vorwort der Ausgabe 2001)

In der Erstausgabe von 2001 geht es in erster Linie um eine Darstellung der Umsetzung des Tao-Prinzips ins tägliche Leben. Entspannung - Meditation - Energie - Gesundheit - Ernährung - Sexualität werden behandelt. Man könnte das Buch deshalb spontan dem Lifestil zuschreiben, ganz in (angesagten) orangefarbenen Tönen gehalten. Und auch ein Kapitel "Der taoistische Weg zum Erfolg" ist zu finden. Um das Tao Te King geht es erst im letzten Kapitel. Aber eine solche Beurteilung wäre vorschnell und nicht gerecht, dem Ton der ganzen Publikation kann man ein ehrliches Interesse am Thema entnehmen - das vielleicht einfach auf den Zeitgeist eines breiteren Publikums Rücksicht nimmt.
 

Zurück zur Auswahlseite