1927
Erich Schmitt


War Privatdozent in Berlin.

Der Taoismus.
(in: Die Chinesen. 
Reihe: Religionsgeschichtliches Lesebuch; Nr. 6, 2. erw. Aufl.; Seiten 86 - 98)
. 
Verlag von J. C. B. Mohr <Paul Siebeck>, Tübingen. 110 Seite


    

"Das Schema der Einteilung ist aus der ersten, von Prof. Grube besorgten Auflage übernommen. Die chinesischen Texte habe ich ... alle selber neu übersetzt, resp. durch neue ergänzt."   (Aus der Einleitung von Erich Schmitt)


Mehr Angaben zur eigenen Übersetzungsarbeit werden nicht gemacht. Von den insgesamt 81 Sprüchen des TaoTeKing sind hier 33 vollständig und weitere 7 in Teilauszügen wiedergegeben. Der Publikation geht es weniger um eine vollständige Wiedergabe des TaoTeKing als um eine Darstellung seiner Kernaussagen anhand von markanten Beispiele. Ein Kommentar oder eine Interpretation der Kapitel ist nicht beigefügt.

Zurück zur Auswahlseite