1988
Wolfgang Kopp


Zensho W. Kopp ist Zen-Meister und direkter Dharma-Nachfolger des 1977 verstorbenen Zen-Meisters Soji Enku. Kopp leitet das Zen-Zentrum Tao Chan in Wiesbaden.

LAO-TSE. Tao-Te-King.
Das heilige Buch vom Tao und der wahren Tugend.
Ansata-Verlag, Interlaken 1988
ISBN 3-7157-0114-5

(Leicht überarbeitete Neuausgabe 2005 im
Schirner Verlag Darmstadt)

 

          "Die vorliegende  Übertragung empfing ihren Anstoß aus dem Bedürfnis, das zeitlose Werk des Lao Tse in einer der chinesischen Urfassung entsprechenden knappen Sprachform zu gestalten, um so dem rätselhaften Charakter seiner Sprache gerecht zu werden. Darüber hinaus kam es mir darauf an, bei strenger Wahrung des Sinngehalts, die mystische Aussagekraft des Werkes zum Ausdruck zu bringen und soweit als möglich den Eindruck des Originals wiederzugeben.
          Was die Sprache des Tao-Te-King anbetrifft, so ist sie absichtlich dunkel und mehrdeutig, so daß sie sich auf verschiedenen Ebenen verstehen läßt. Erschwerend für unser Verständnis kommt hinzu, daß Lao Tse als Mystiker auch nicht den geringsten Versuch macht, seine Lehre vom Tao und der wahren Tugend mit vernünftigen Argumenten zu beweisen. Wer also dieses Buch zur Hand nimmt, sollte sich nicht entmutigen lassen, wenn er auf Anhieb nicht gleich alles versteht."
                                                   (Aus dem Vorwort von Wolfgang Kopp)

Was rechtfertigt eine neue Übertragung des TaoTeKing, wenn bereits gut fünfzig vorherige Ausgaben eine ebenso knappe Sprachform des Originals beibehalten und seinen rätselhaften Charakter pflegen? Warum keine Ausführungen, warum keine Erhellung? Von welcher Wahrung des Sinngehalts sprechen wir da noch? Und die Ironie des Zen-Meisters, der Mystiker Lao Tse mache uns das Verständnis ja wirklich schwer, indem er keine vernünftigen Argumente biete, ist mehr ein Seitenhieb als Hilfestellung.
Für den Leser wäre es da eigentlich schöner, von einem Zen-Meister etwas "hinter die Kulissen des weltlichen Scheins" geführt zu werden und ein paar Anregungen mit auf den Weg zu bekommen.

Zurück zur Auswahlseite