1910
Julius Grill


(*1840, V1930) Dr. der Theologie und Orientalistik, ab 1888 ord. Professor für Altes Testament an der Evangelisch-Theologischen Fakultät in Tübingen.

Lao-tszes Buch vom höchsten Wesen
und vom höchsten Gut. (Tao-te-king)
Verlag von J. C. B. Mohr (Paul Siebeck), Tübingen 1910.

"Wie die Einleitung und das Verzeichnis der neutestamentlichen Parallelen im Anhang ... zeigen wird, stoßen wir bei Lao-Tsze auf die merkwürdigste Vorausnahme der ethischen Grundgedanken Jesu. ... Mag man aber auf dieser oder jener Seite urteilen, wie man will, Tatsache ist es, daß zur Zusammenstellung von Lao-tsze und Jesus eine ganz eigenartige Verwandschaft der beiden Männer berechtigt, eine in ihrer gleichartigen Gemütslage begründeten wundersamen Übereinstimmung des philosophischen Geistes im einen mit dem religiösen im andern."                                                             (Aus dem Vorwort von Julius Grill)

Zurück zur Auswahlseite