76

Während des Lebens sind die Menschen geschmeidig und weich,
aber hart und steif, wenn sie sterben.
Alle Pflanzen sind während ihres Wachstums saftig und biegsam,
aber dürr und trocken, wenn sie vergehen.

So ist Starre und Härte ein Zeichen des Niedergangs,
Geschmeidigkeit und Weichheit aber ein Zeichen des Gedeihens.

Nicht was kräftig ist siegt,
denn gerade die stärksten Bäume werden bevorzugt gefällt.

Das Große und Harte unterliegt am Ende,
das Weiche und Geschmeidige obsiegt.

Zurück